destacofullWidthHeight

Die Rolle der Objekteigenschaften bei der Wahl eines Vakuumsaugers

Bei Pick-and-Place- und Spannanwendungen in Automatisierungssystemen ist ein erfolgreicher Betrieb nur möglich, wenn der richtige Vakuumsauger für die jeweilige Aufgabe ausgewählt wird. Bei der Wahl des Vakuumsaugers müssen die physikalischen Eigenschaften der zu handhabenden Objekte gebührend berücksichtigt werden:

Vacuum Cup 40DD Application

Materialart

Materialien lassen sich generell in zwei Kategorien einteilen: porös oder nicht porös. Für die Handhabung von porösen Materialien, wie Pappe, Holz und Styropor, benötigt der Vakuumsauger eine größere Saugleistung, um eine effektive Haftung zu erzielen. Das Aufnehmen des Objekts erfordert in der Regel einen höheren Vakuumfluss, aber nicht notwendigerweise eine starke Vakuumerzeugung. Für das effektive Aufnehmen von nicht porösen Materialien – Stahl, Aluminium, Hartplastik etc. – benötigt man dagegen einen geringeren Vakuumfluss.

Oberflächenbeschaffenheit

Oberflächen lassen sich ebenfalls in zwei Kategorien einteilen: trocken oder ölig. Die meisten aufzunehmenden Objekte sind trocken; allerdings können manche Kunststoffe mit einer feinen Ölschicht überzogen sein. Auch Bleche werden mitunter vor dem Stanzen mit einem Rostschutzmittel behandelt, von dem eine ölige Schicht auf der Oberfläche zurückbleibt.

Oberflächenkontur

Auch bei den Konturen gibt es zwei Kategorien: flache Objekte oder solche mit Krümmungen bzw. abgerundeten Kanten. Für die Handhabung von flachen Objekten eignen sich steifere Vakuumsauger, während man für gekrümmte und abgerundete Objekte flexiblere Sauger benötigt. Vakuumsauger sind allerdings ungeeignet für Objekte mit zu vielen Krümmungen oder Wellen. Auch Gegenstände mit zu vielen Löchern in geringen Abständen sind nicht für Saugergeeignet.

ninevacuumcupshapesandproducts

Objektgewicht

Gewicht und Größe sind weitere wichtige Faktoren bei der Auswahl. Eine Blechmotorhaube für ein Auto besitzt zwar eine wunderbar glatte Oberfläche, die leicht zu greifen ist. Andererseits besteht bei einem so großen, schweren Teil die Gefahr, dass es beim Transfer aus dem Gleichgewicht gerät und herunterfällt. Anstatt nur einen einzigen Vakuumsauger einzusetzen, können vier oder mehr Vakuumsauger in diesem Fall die Last besser ausbalancieren und so den Transfervorgang sicherer machen.

vacuumcupbodyshopapplication

Überlegungen zu speziellen Anwendungen

Anwendungen wie Spritzgießen oder Warmumformen haben eigene, ganz besonderen Merkmale, die bei der Wahl eines Vakuumsaugers zu berücksichtigen sind. Beim Spritzgießen müssen heiße Kunststoffobjekte aus einer Gussform entnommen werden. Dabei kann es vorkommen, dass der Vakuumsauger eine kleine Delle oder einen Abdruck auf dem eben gegossenen Objekt hinterlässt, wodurch dieses die geforderten Standards für Optik oder Haptik nicht erfüllt. Für solche Anwendungen können Vakuumsauger aus Silikon eingesetzt werden. Beim warmumformenden Stahlstanzverfahren müssen über 250ºC (480ºF) heiße Stahlbleche aufgenommen und platziert werden. Obwohl manche Standard-Vakuumsauger solche extremen Temperaturen aushalten, sollte man in Rücksprache mit dem Saugerhersteller entscheiden, ob man hier nicht besser einen speziellen Hochtemperatur-Vakuumsauger einsetzt.


Kontaktieren Sie unsere Experten noch heute, um Ihre technischen Spezifikationen mitzuteilen!

Back to Top